Verkaufstraining – 5 Tipps wie du im Verkauf noch erfolgreicher wirst

Es gibt 1000 verschiedene Methoden und Tipps wie man richtig verkauft im Vertrieb. In meiner Laufbahn als Verkaufstrainer habe ich fast alle ausprobiert und ich kann sagen: manche sind einfach Müll! Um dir diese Fails zu ersparen habe ich, basierend auf meiner langjährigen Erfahrung als Coach, Mentor, Personalentwickler und Verkaufstrainer und durch Learnings aus vielen verschiedenen Verkaufsseminaren, fünf Hacks für dich gesammelt, die sich für mich im Verkaufsgespräch als besonders mehrwertig erwiesen haben. Dabei ist es egal, ob es sich um b2b- oder b2c -Kunden handelt. Auch für Anfänger geeignet!

 

Verkaufs – Tipp #1: Dein Kunde ist dein bester Trainer!

Oft werde ich gefragt: “Bastian, wo hast du deine Trainerausbildung gemacht?” Soll ich ehrlich sein? Die ersten drei Jahre hatte ich überhaupt kein Zertifikat, keine Ausbildung als Trainer, keinen Titel als Coach. Das habe ich erst viel später in der Schweiz nachgeholt. Und weißt du was? Ich war von Anfang an trotzdem erfolgreich im Verkauf. Meine Kunden:innen haben mir gezeigt, was ich das nächste Mal lieber anders machen sollte und was ich schon sehr gut gemacht habe. Das Gute habe ich mir dabei immer beibehalten und das weniger Gute einfach gelassen oder perfektioniert. Dein Kunde ist dein bester Trainer! Beobachte genau ihre oder seine Reaktionen und wachse über dich hinaus. 

 

Verkaufs – Tipp #2: Nimm dir nach jedem Verkaufsgespräch Zeit für kritische Selbstreflexion.

Ich behaupte: Trainiere deinen Selbstreflexionsmuskel und du wirst zum TOP-Verkäufer!* Allerdings nur, wenn du den Mut und den Fleiß hast, mit dir selbst ins Gericht zu gehen. Nur dann wirst du besser und besser im Verkauf. Machst du das nicht, wirst du die Chance verpassen, über dich hinaus zu wachsen. Meine Fragen für deine eigene Reflexion: Was lief gerade richtig gut und was eher weniger? Angenommen, es gäbe einen eigenen Anteil an dem Erfolg oder Misserfolg deines Verkaufsgesprächs, welcher wäre das? Was war mir eigentlich wirklich wichtig im Gespräch? Was hat mich gehindert, X zu tun/anzusprechen? War meine Einwandbehandlung sinnvoll? Was gut lief, machst du einfach weiter und deine Learnings setzt du im nächsten Gespräch sofort um. So wirst du immer besser und besser, denn du weißt: TOP-Verkäufer beherrschen die Fähigkeit, sich selbst nach jedem Kundengespräch zu reflektieren. 

 

Verkauf – Tipp #3: Hör auf zu VERkaufen, lasse lieber kaufen!

Niemand mag aufdringliche VerkäuferInnen, richtig? “Lasse viel lieber kaufen” meint: Lerne deine Gegenüber ehrlich und mit intrinsischen Interesse kennen. Kenne deren Bedarfe und Nicht-Bedarfe. Deren Erwartungen und DONT’s. Biete deinen Kunden echten Mehrwert! Löse deren Problem! Nimm den Druck raus! Deine Kunden haben die freie Entscheidung, ob sie nicht kaufen oder ob sie am Ende kaufen. Lass Ihnen von Beginn an die freie Wahl. Dann haben deine Kunden echtes Interesse, lassen sich fallen, öffnen sich von ganz allein und haben Lust zu kaufen.

 

Verkauf – HACK #4: Angefressenes Ego wegen abgelehntem Angebot? Nutze die Energie! Sage dir: Jetzt erst recht. Dann nimm den Hörer in die Hand!

Kennst du das? Dein Angebot wird vom Kunden abgelehnt und deine Laune sinkt umgehend in den Keller. Du fühlst dich zurückgewiesen, du bist sauer und fängst vielleicht sogar an, dir selbst und deinen Fähigkeiten zu zweifeln. Am liebsten würdest du an dieser Stelle den Hörer hinschmeißen oder deinen Rechner aus dem Fenster werfen, nach Hause gehen und in Selbstmitleid baden. Glaube mir, das geht sehr sehr vielen so und ich bin auch nicht davor gefeit. Wer wird schon gern abgewiesen? Doch hier kommt dein Trumpf: Zwar hast du keinen Einfluss mehr auf die gegebene Situation, doch du hast immer die WAHL, wie du mit der Situation umgehst und auf die Ablehnung reagierst. Statt dich fertigzumachen, nutze stattdessen lieber die Energie und sage dir: “Jetzt erst recht!” Frage dich, was du vielleicht aus deinem letzten Gespräch lernen kannst und nimm den Hörer in die Hand. Nutze das klare “Nein” als Freiheit, dich um den nächsten Kunden kümmern zu können. Denn es ist auch klar, dass du im Vertrieb nicht jeden Kunden bekommen wirst, auch wenn du noch so viel Vollgas gibst. Dieser Gedanke kann dich frei und gelassen machen. Die Jetzt-erst-recht-Methode wird dir neue Kunden einbringen und das abgelehnte Angebot ist damit schnell kein Verlust, sondern ein Learning. 

 

Verkauf – HACK #5: Kenne deinen Kunden, bevor du ihn triffst!

Du hast einen Termin mit einem “Neukunden”? Wie cool wäre es, vorher die Interessen, Hobbys oder das private und berufliche Umfeld von deinem Kunden zu kennen, um z.B. schneller ins Gespräch zu kommen? Social Media macht’s möglich! Bei Xing sehe ich, welche Interessen mein potenzieller Neukunde hat und bei Facebook und Instagram sehe ich, ob er ein Festivalgänger oder eher ein Weinabend-Liebhaber ist. Ist er in Partnerschaft, hat er Kinder und habt ihr vielleicht sogar gemeinsame Kontakte? Diese Sachen zu wissen können dir im Verkaufsgespräch extrem zugute kommen. Nutze was Google dir bietet und gehe klar in Vorteil, um deinem Kunden ein noch besserer Begleiter zu sein. Du hast gerade das Verlangen, dich selbst zu googeln? Super Idee, das zeigt mir, dass du meinen Sales-Hack für dich zu nutzen weist. 

 

Probiere die Tipps doch im nächsten Verkaufsgespräch einfach mal aus! Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen. Lass es uns wissen und viel Erfolg beim Ausprobieren!

Wenn du noch mehr Hacks wissen möchte schau doch mal bei meinen Social Media Kanälen vorbei. Du findest mich auf Instagram, Facebook, LinkedIN und Xing. Hier poste ich jede Woche neue, innovative Sales Hacks für dich!

Oder schau dir mein letztes Interview an, dort spreche ich darüber, wie du deine Berufung findest und deinen Traum verwirklichst!

 

*Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gehlt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.